Corona-Virus-Slider schmal
© Pixabay.com / PIRO4D

SARS-CoV-2 (Coronavirus) Auswirkungen auf den betrieblichen Alltag

Auf dieser Seite möchten wir einige wichtige Informationen zu den Auswirkungen der Corona-Krise auf das persönliche Leben und die Arbeitswelt bereitstellen. Diese sind sowohl allgemein für das bessere Verständnis der Pandemie und des Virus gedacht, aber auch speziell für unsere Mitglieder, die im Arbeits-, Umweltschutz und der Arbeitsmedizin tätig sind.

Der Stand der Informationen ist der 22.05.2020

Corona-Hygiene
© BGHW / gibmirnull.de

Eine Begriffserklärung

Coronavirus: Die Coronaviren sind die Virenfamilie, zu der der derzeit grassierende Virus SARS-CoV-2 gehört. Als das Virus noch nicht benannt worden war, war vielfach vom „neuartigen Coronavirus“ die Rede.

SARS-CoV-2: Diesen Namen gab die WHO dem neuartigen Coronavirus – er steht für „Severe Acute Respiratory Syndrome“. Menschen, die SARS-CoV-2 in sich tragen, können Symptome zeigen, müssen dies aber nicht zwingend.

COVID-19: Dies ist die Bezeichnung der durch SARS-CoV-2 ausgelösten Lungenkrankheit. Wer an CoViD-19 leidet, ist demzufolge nicht nur mit dem Virus SARS-CoV-2 infiziert, sondern zeigt auch entsprechende Symptome.

Informationen speziell für unsere Mitglieder

VDSI-Geschäftsstelle
Die VDSI-Geschäftsstelle wurde weitgehend ins Home-Office verlagert. Die Mitarbeitenden sind zu den üblichen Geschäftszeiten wie gewohnt per Telefon und E-Mail zu erreichen. Damit möchte auch der VDSI dazu beitragen die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen und folgt den Anweisungen des Robert-Koch-Instituts und der Bundes- bzw. Länderregierung.

Betriebliche Pandemieplanung

In Zusammenarbeit mit der DGUV und dem VDBW wurde bereits 2019 eine Pandemieplanungshilfe veröffentlicht. Diese Planungshilfe wurde am 23.03.2020 mit aktualisierten Inhalten erneut veröffentlicht und ist hier zu finden:

erweiternd hat Michael Kloth noch ein Eckpunkte-Papier verfasst zum Thema: 
Möglichkeiten des „physical distancing“ in Betrieben zum Schutz der Beschäftigten vor einer Infektion mit SARS-CoV-19

Für die weitere Entwicklung der Arbeitswelt in der Pandemie hat der VDSI zusammen mit der DGAUM, der Universitätsmedizin in Mainz und der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf kostenlose Planungstools erstellt.

Wirtschaftliche Folgen
Viele freiberufliche Fachkräfte für Arbeitssicherheit, aber auch einige Angestellte sind direkt von den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise betroffen. Michael Kloth (VDSI-Vorstandsmitglied) hat dazu einige Überlegungen und Hinweise verfasst. Einen ausführlicheren Bericht dazu enthält die kommende Ausgabe der "VDSI aktuell".

Homeoffice
Viele Arbeitsorte wurden in den letzten Tagen und Wochen ins Homeoffice verlagert. Das Bundesamt für Sicherheit und Informationstechnik hat Empfehlungen für mobiles Arbeiten ausgegeben. Dies betrifft auch die Maßnahmen, die aus sicherheitstechnischen Gründen zu treffen sind.

Weitere nützliche Links, Hinweise, Tipps zum Thema Homeoffice hat auch der Fachbereich Büroarbeit zusammengestellt

Mund-Nase-Bedeckungen
In vielen Branchen werden im Zuge der Hygienekonzepte inzwischen auch Mund-Nase-Bedeckungen bei der Arbeit verordnet. Wir haben einen Überblick erstellt, welche Arten derzeit verwendet werden, welche Unterschiede zu beachten sind und welche Verwendung wir empfehlen.


Versicherungsschutz im Homeschooling nach SGB VII?
In unserer Pressemeldung vom 29.05.2020 berichten wir von einer Initiative, in der wir die Bundesminsterien dazu auffordern den Versicherungsschutz von Studierenden, Schülerinnen und Schülern im Homeschooling zu prüfen. Nach SGB VII sind diese Aktivitäten derzeit noch davon ausgeschlossen. Detailliertere Informationen finden Sie im nachfolgenden Artikel.

Coronavirus vs. Grippe vs. Erkältung


Immer wieder kursiert die Frage, um was es sich bei dem neuartigen Coronavirus handelt.

In diesem Video (ein Angebot des Südwestrundfunks) wird ausführlich erklärt, wie das Virus funktioniert und welche Maßnahmen derzeit einzuhalten sind.

Des Weiteren gibt es hier einige gute Hinweise, wie sich die verschiedenen Krankheitsbilder voneinander unterscheiden. Bitte kontaktieren Sie bei Symptomen immer zuerst telefonisch Ihren Hausarzt. Er wird das weitere Vorgehen mit Ihnen abstimmen.

Linksammlung

Hier finden Sie eine Übersicht von Internet-Seiten, die die täglichen Ereignisse gut abbilden und wichtige Informationen und Erkenntnisse transportieren.

Weitergehende Informationen im Bereich des Arbeitsschutzes