Maske
© Unsplash.com / Markus Winkler

Befreiung von Maskenpflicht

Eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung muss nur zum Ausdruck bringen, dass der Arbeitnehmer arbeitsunfähig ist und seine vertraglich geschuldete Tätigkeit infolge einer Erkrankung nicht erbringen kann. Einen Krankheitsbefund oder Angaben zu Ursachen der Erkrankung braucht sie nicht zu enthalten. Anders ist das nach neuester Rechtsprechung bei ärztlichen Attesten zur Befreiung von der Maskenpflicht in der Schule.

VDSI-Mitglied und Rechtsanwalt Prof. Dr. Thomas Wilrich beleuchtet die aktuelle Rechtssprechung in Bezug auf sensible Gesundheitsdaten, am Beispiel der Befreiung von der Pflicht zum Tragen einer Maske.

Befreiung von Maskenpflicht - Wann der Gesundheitsschutz den Datenschutz aussticht


Weitere Informationen zum Thema SARS-CoV-2 finden Sie auf unseren Extraseiten:
www.vdsi.de/corona