© DVR/Jörg Loeffke

Preisverleihung "Unterwegs - aber sicher!"

„Unterwegs – aber sicher!“, die Preisverleihung des Wettbewerbs des VDSI und des Deutschen Verkehrssicherheitsrats zum Thema Verkehrssicherheit fand am 05.11.2019 statt und ehrte die Gewinner. Ein Preis ging an die Unfallkasse Berlin und die Berliner Stadtreinigung für den Film „Der Holländische Griff“. Ein weiterer Preis ging an die Firma ABS Bonifer GmbH & Co. KG..

Über den Wettbewerb „Unterwegs – aber sicher“

„Unterwegs – aber sicher!“: Unter diesem Motto zeichneten 2019 VDSI und DVR bereits zum vierten Mal innovative Ideen in der betrieblichen Verkehrssicherheit aus. Entscheidend sind Kriterien wie Nachhaltigkeit, Effizienz und Kreativität. Bis zum 30. Juni 2019 können Unternehmen, Institutionen und Einzelpersonen innovative Lösungen einreichen, die das Unfallrisiko auf Arbeits- und Schulwegen oder beim innerbetrieblichen Transport und Verkehr senken.  

Eine Jury, bestehend aus Fachleuten des VDSI und DVR sowie aus Industrie und Medien, wählen die Gewinnerbeiträge aus. Diese werden bei der Verleihung auf der A+A in Düsseldorf der Fachwelt präsentiert.

Die Gewinner 2019

1. Unfallkasse Berlin und Berliner Stadtreinigung wurden für den Film „Der Holländische Griff“ und die Initiative „Berlin nimmt Rücksicht“ ausgezeichnet. Das Projekt soll "Dooring-Unfälle" vermeiden und auf deren Gefahren hinweisen.

2. ABS Bonifer GmbH & Co. KG wurde für die Installation eines festen Bereichs zum richtigen Einstellen der Spiegel von Lkw vor der Abfahrt vom Firmengelände unter Nutzung der Spiegeleinstellplanen der BG Verkehr. Ziel ist die Verhinderung von Unfällen beim Rechtsabbiegen durch gute Sichtfelder.