Qualifizierung „Systemische Arbeitsschutzberatung in KMU“

Der demografische Wandel und die zunehmende Arbeitsverdichtung stellen besonders kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) vor große Herausforderungen. Als betriebliche Arbeitsschutzexpertinnen und -experten sind Betriebsärztinnen und -ärzte sowie Fachkräfte für Arbeitssicherheit weit mehr gefordert als bisher:

Ihre Auftrag- beziehungsweise ihre Arbeitgeberinnen und -geber verlangen nach individuellen, passgenauen Lösungen. Sie wollen ganzheitlich, nachhaltig, ressourcenschonend und ihrem Bedarf entsprechend beraten werden. Moderner betrieblicher Arbeitsschutz sollte systematisch, gestaltend, vernetzt und umfassend präventiv angelegt sein. Arbeitsschutzfachleute können hier ihren Handlungsspielraum erweitern, indem sie Methoden aus der systemischen Beratung aufgreifen, gerade in der Betreuung kleiner und mittelständischer Unternehmen. Kommunikation, Gruppenmoderation, Rollenklarheit und eine systemische Haltung sind einige Lernfelder der Qualifizierung. Im Mittelpunkt steht die moderierte Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen. Sie lernen, wie Sie moderierend und prozessbegleitend auftreten und eine Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung zielgerichtet begleiten und steuern. Fachleute mit Moderationserfahrung können das Verfahren als einfaches Werkzeug nutzen, um in kleinen und mittleren Unternehmen mit überschaubarem Aufwand eine praxisnahe Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung anzuschieben.

Es handelt sich um eine Blended-Learning-Qualifizierung aus Präsenzphasen (sechs Modulen zu je 1,5 Tagen), einem eigenen Praxisprojekt und Selbstlernphasen, unterstützt durch E-Learning-Angebote des BGW-Lernportals. Zielgruppe Betriebsärztinnen und -ärzte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, die kleine oder mittelständische Unternehmen beraten. Hinweis Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten Fortbildungspunkte bei ihrer Ärztekammer und dem VDSI (Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit e. V.).

Kosten Die Kosten der Qualifizierung betragen 1.800,– Euro pro Person für Seminardurchführung, Unterkunft und Verpflegung sowie Nutzung des BGW-Lernportals (exkl. Reisekosten).

Veranstaltungsdetails

Wann

Veranstalter

BGW

Veranstaltungsort

Dresden

Kontakt

Carola Brennert
E-Mail:
Telefon: (040) 202 07 - 28 03

Weiterführende Informationen

Mehr Informationen und Anmeldung