CMR

Die Abkürzung CMR kommt aus dem Englischen und wird für krebserzeugende (cancerogene), erbgutverändernde (mutagene) und fruchtbarkeitsgefährdende (reprotoxische) Stoffe als Sammelbegriff verwendet.  

Hin und wieder wird auch KMR als eingedeutschte Fassung dieses Sammelbegriffs verwendet.